Abstract zum Impulsvortrag von Andreas Kipar: Design und Demokratie – Landschaft für Menschen

Das Bauhaus, das ist ein Gestern, das ins Heute hineinwirkt. Wohin aber tragen wir dieses Erbe, welche Themen geben den Ton für Morgen an? Eine Zukunft, in der ganzheitliches Denken in Kultur und Wirtschaft, Politik und Gesellschaft überlebensnotwendig sein wird? Sicher ist: das Verhältnis zur Natur, ihre Pflege, ihre Nutzung und der planerische Umgang mit ihr wird entscheidend die Identität unserer und zukünftiger Generationen prägen. Die Welt von der Landschaft her neu denken!

Prof. Dr. Andreas Kipar ist Landschaftsarchitekt, Gründer und kreativer Kopf des internationalen Landschaftsarchitekturbüros LAND mit Niederlassungen in Deutschland, Italien und der Schweiz. Andreas Kipar, Dr. (I) Arch. Dipl-Ing, studierte von 1980-84 Landschaftsarchitektur an der Universität GHS Essen und von 1989-94 Architektur und Städtebau am Polytechnikum Mailand, wo er seit 2009 Public Space Design lehrt. Er ist ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL), des Bundes deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA), der Italienischen Vereinigung der Landschaftsarchitekten (AIAPP) und des italienischen Instituts für Urbanistik (INU).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.