Podiumsgespräch mit Gertrude Cepl-Kaufmann, Stefanie van de Kerkhof und Jürgen Wiener: 1919: Zwischen Realität und Wunschbildern

Das abschließende Podiumsgespräch der Sektion Kultur des Symposions „die welt neu denken“ wird moderiert von Jasmin Grande. Zum Thema „1919 – Zwischen Realität und Wunschbildern“ sprechen Gertrude Cepl-Kaufmann (Düsseldorf), Stefanie van de Kerkhof (Mannheim) und Jürgen Wiener (Düsseldorf). Sie nähern sich jeweils aus der Perspektive Ihrer Forschungen und Projekte zur Moderne im Westen der Thematik. „Podiumsgespräch mit Gertrude Cepl-Kaufmann, Stefanie van de Kerkhof und Jürgen Wiener: 1919: Zwischen Realität und Wunschbildern“ weiterlesen

Abstract zum Vortrag von Frank Krause: Geruch der Utopie. Messianische Baumeister in Schriften der Gläsernen Kette (1919-1920)

Die Künstlergruppe Die gläserne Kette korrespondierte von Ende 1919 bis Ende 1920 in Bild und Schrift über eine utopische Baukunst, die weitgehend imaginär blieb. Um den messianischen Anspruch ihrer Architekturphantasien programmatisch zu rechtfertigen, lassen sich die Korrespondenten teils auch literarisch über die Baupraxis der Zukunft aus; einige Mitglieder stellen symbolisch die sakrale Macht erlösender Baumeister dar, in deren Wirkungen sich das Kräftespiel vervollkommnet, das in den imaginären Architekten der Gruppe zum Vorschein kommt. „Abstract zum Vortrag von Frank Krause: Geruch der Utopie. Messianische Baumeister in Schriften der Gläsernen Kette (1919-1920)“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search