Ausstellung: Josef Albers Aufbruch in die Moderne in Josef Albers Museum Quadrat Bottrop

Portrait Josef Albers / Foto: Ernst Louis Beck, o.D. Bauhaus Archiv Berlin / © unbekannt / © VG Bild-Kunst Bonn, 2017.

Das Frühwerk Josef Albers (1888– 1976, beleuchtet die Ausstellung des Josef Albers Museum Quadrat Bottrop. Geboren in der kleinen aufstrebenden Bergarbeiterstadt, ließ der junge Albers sich bei Besuchen im – damals noch Hagener – „Folkwang Museum“ von Werken großer, in Deutschland fast unbekannter Meister inspirieren: Cézanne, Gauguin, Matisse, sah aber auch Werke außereuropäischer Kunst und Kunsthandwerk, was dort gemeinsam präsentiert wurde. Mit seinem Anspruch an Qualität und künstlerische Gestaltung versuchte Albers in seinen Arbeiten etwas ebenso zeitlos Gültiges zu schaffen, jenseits von Modeströmungen und expressionistischer Darstellung.

„Ausstellung: Josef Albers Aufbruch in die Moderne in Josef Albers Museum Quadrat Bottrop“ weiterlesen

Ausstellung: Anni Albers-Retrospektive in der Kunstsammlung NRW, K20 Grabbeplatz in Düsseldorf (9.6.-9.9.2018)

Portrait Anni Albers / Foto: Umbo (Otto Umbehr), 1929. Bauhaus-Archiv Berlin / © Phyllis Umbehr / Kicken Gallery / VG Bild-Kunst, Bonn 2016.

Anni Albers (1899−1994), allzu oft nur in einem Atemzug mit ihrem Ehemann, dem Bauhaus-Künstler Josef Albers, genannt, hat ihr ebenso beeindruckendes wie nachhaltig wirkendes künstlerisches Werk am Webstuhl geschaffen. Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen stellt das facettenreiche Lebenswerk der Künstlerin, Handwerkerin, Designerin, Lehrerin und Autorin nun ins Zentrum einer umfassenden Ausstellung.

„Ausstellung: Anni Albers-Retrospektive in der Kunstsammlung NRW, K20 Grabbeplatz in Düsseldorf (9.6.-9.9.2018)“ weiterlesen

„die welt neu denken“, symposion zum auftakt des bauhausjahres 2019 in NRW am 13./14.9.2018 auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen

Das Symposion ist der programmatische Auftakt zum facetten- reichen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm „100 jahre bauhaus im westen“, mit dem NRW 2018-2020 einen besonderen Beitrag zum bundesweiten Bauhaus-Jubiläum leistet: Unter dem Motto „Gestaltung und Demokratie“ verknüpft es das Bauhaus-Jubiläum mit dem 100. Jahrestag der Gründung der Weimarer Republik.

„„die welt neu denken“, symposion zum auftakt des bauhausjahres 2019 in NRW am 13./14.9.2018 auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen“ weiterlesen

Ausstellung: “Peter Behrens. Das Praktische und das Ideale” im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld (18.05.-14.10.2018)

Peter Behrens Geschäftsprospekt, Titelseite des Umschlags, 1909. (Kunstmuseen Krefeld/ Foto: Volker Döhne)

Das Praktische und das Ideale miteinander in Einklang bringen – so formulierte es Peter Behrens programmatisch in einem Brief an den Gründungsdirektor des Kaiser Wilhelm Museums Friedrich Deneken. Die Kunstmuseen Krefeld zeigen erstmals in einer monographischen Ausstellung ihre Sammlungsbestände des wegweisenden Künstlers, Gestalters und Architekten Peter Behrens (1868-1940). Anlässlich seines 150. Geburtstags wurde der komplette Bestand restauriert sowie die umfangreiche Korrespondenz aufgearbeitet, die sich zwischen Peter Behrens und Friedrich Deneken erhalten hat.

„Ausstellung: “Peter Behrens. Das Praktische und das Ideale” im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld (18.05.-14.10.2018)“ weiterlesen

Startschuss: Blog zu “100 jahre bauhaus im westen”

Logo “Gold” zum 100-jährigen Gründungsjubiläum der Kunst-, Design- und Architekturschule Bauhaus 1919-2019. (Geschäftsstelle des Bauhaus Verbundes 2019)

1919 in Weimar gegründet, 1925 nach Dessau umgezogen und 1933 in Berlin unter dem Druck der Nationalsozialisten geschlossen, bestand das Bauhaus nur 14 Jahre, wirkt aber in vielfältigster Weise bis in die Gegenwart fort. „Die Welt neu denken“ – nicht mehr und nicht weniger schwebte Walter Gropius vor, als er 1919 das Staatliche Bauhaus in Weimar und damit eine der weltweit einflussreichsten Institutionen der Moderne weltweit gründete.

„Startschuss: Blog zu “100 jahre bauhaus im westen”“ weiterlesen