#SaveTheDate: Bauhaus und Industrie in Krefeld. Ausstellung in einem Pavillon von Thomas Schütte (7.4.2019-30.10.2019)

Dokumentarfilme und -ausstellung, Vorträge und Führungen zur langjährigen Verbindung des Bauhauses und von Bauhäuslern zur Samt- und Seidenindustrie. (Mies van der Rohe, Lilly Reich, Laszlo Moholy Nagy, Johannes Itten, Georg Muche u.v.A.)

Oskar Schlemmer, Maler und früherer Bauhaus-Meister, staunte nicht schlecht, als er während des Zweiten Weltkriegs Krefeld besuchte und nicht nur seinen früheren Kollegen Georg Muche antraf, sondern auch mehrere seiner ehemaligen Schüler. Sie lehrten an der örtlichen Schule für Textildesign, waren als Architekten bei Stadt und Industrie tätig oder entwarfen Dessins für eine der vielen Textilfabriken der Stadt.

„#SaveTheDate: Bauhaus und Industrie in Krefeld. Ausstellung in einem Pavillon von Thomas Schütte (7.4.2019-30.10.2019)“ weiterlesen

Vortrag von Christiane Lange: Bauhaus und Seidenindustrie. Design als Innovationsstrategie

Christiane Lange stellt in ihrem Vortrag die wechselseitige Beziehung zwischen Bauhäuslern und der Seidenindustrie der Stadt Krefeld vor, die sie im Rahmen des Projektes MIK (Moderne in Krefeld) aus vielseitigen Archivquellen mit ihrem Team zu erschließen versucht. 
„Vortrag von Christiane Lange: Bauhaus und Seidenindustrie. Design als Innovationsstrategie“ weiterlesen

Vortrag von Ernst Uhing: Innovativ und prägend: Die Bauten der Moderne im Westen

In seinem aus praktischer Perspektive geführten Vortrag stellt Ernst Uhing anhand der hohen Dichte der Bauwerke des Neuen Bauens in NRW dar, durch was sich das Neue Bauen auszeichnete und wie das Erbe des Bauhauses auf verschiedenen Ebenen bis in die Nachkriegszeit hinein wirkte. Die hohe Dichte erklärt sich dabei nicht nur aus dem hohen Industrialisierungsgrad und der großen Bevölkerungszahl des Bindestrichlandes Nordrhein-Westfalen allein, sondern auch aus den Erfordernissen der Nachkriegszeit – der Notwendigkeit des raschen und sozialverträglichen Wiederaufbaus. Unter jenem Druck wurden bemerkenswerte Innovationen erzielt. „Vortrag von Ernst Uhing: Innovativ und prägend: Die Bauten der Moderne im Westen“ weiterlesen

Abstract zur Keynote von Magdalena Droste: Neuer Mensch – Neues Bauen. Das Bauhaus und die Rationalisierung

Aus kunst- und kulturhistorischer Sicht rückt die Schulinstitution Bauhaus – die längst als „Bauhaus“ zu einem eigenständigen Subjekt geworden ist – zum Indikator für die Modernisierung aller Lebensbereiche in den Jahren der Weimarer Republik 1919 – 1933 auf. Tatsächlich lassen sich hier zum Themenkomplex „Neuer Mensch – Neues Bauen – Das Bauhaus und die Rationalisierung“ zahlreiche Aspekte darstellen. „Abstract zur Keynote von Magdalena Droste: Neuer Mensch – Neues Bauen. Das Bauhaus und die Rationalisierung“ weiterlesen